Wir gehen in den Untergrund

Aufgrund der anhantenden unsicheren Situation am Ring und der schlechten Aussichten für eine Ausweichfläche haben wir beschlossen dem Stuttgarter Beispiel zu folgen und verlegen unsere Rennstrecke in den Untergrud. Das löst nicht nur das Platz Problem sondern vor Allem macht es uns vollkommen unabhängig von Lärmschutzauflagen. Durch die geplante Tiefe von ca. 100 Metern ist es ausserdem auch im Winter mollig warm – ideal für den Glühweincup! Des weiteren gehört so eine nasse Fahrbahn ebenfalls der Vergangenheit an.

Die Strecke bleibt also wo sie ist, nur eben 100 Meter tiefer! Die Ausschachtungsarbeiten haben begonnen mit dem Basistunnel der unter Reilingen beginnt um ein sanftes Gefälle zum tragen der Modellautos auf die geplante Tiefe sicher zu stellen. Eröffnung der neuen Bahn wird ca. 4 Jahre nach Eröffnung des Berliner Hauptstadtflughafens sein! Wir bitten daher noch um etwas Geduld!

April, April. Na, bist du uns auf den Leim gegangen. Natürlich handelt es sich hierbei wieder um unseren jährlichen Aprilscherz. Eine Strecke untertage wäre zwar eine witzige Idee aber vermutlich allein wegen der Lüftung und den Kosten nicht umsetzbar!

Kommentar verfassen