Bahnordnung

Um die Sicherheit der Personen auf der Strecke zu gewährleisten sowie den Betrieb der Bahn zu garantieren, gelten hier folgende Regeln. Das RC-Team Hockenheim bittet daher, alle Fahrer, diese einzuhalten.

§1 Allgemeines

A) Betreiber der RC-Car -Strecke ist die Hockenheim-Ring GmbH in Kooperation mit dem RC-Team Hockenheim.

B) Alle Fahrer willigen beim Kauf einer Gastfahrerkarte oder bei Rennteilnahme der Bahnordnung ein.

C) Den Anordnungen des Bahndienstes und der Mitglieder des RC-Teams ist stets Folge zu leisten.

D) Alle Fahrer haben die Pflicht, die Bahnordnung einzuhalten. Vor allem sind sie verpflichtet, für den Schutz von Zuschauern zu sorgen.

§2 Streckenbenutzung

A) Die Bahngebühr für Gastfahrer beträgt 6,- € pro Tag. Die Gebühr ist vor Fahrtantritt im Motorsport-Museum Hockenheim zu entrichten. Die Gastfahrgebühr wird nicht zurückerstattet.

B) Die Gastfahrerkarte kann jederzeit von Mitgliedern des RC-Team Hockenheim auf ihre Gültigkeit überprüft werden. Ist ein Fahrer nicht im Besitz einer für diesen Tag gültigen Gastfahrerkarte, wird er gebeten die Rennstrecke umgehend zu verlassen. Nachlösen ist nicht möglich. Bei wiederholtem Nicht-Bezahlen behält sich das RC-Team Hockenheim vor, ein für eine Saison geltendes Streckenverbot auszusprechen.

C) Gastfahrer haben die Möglichkeit, die Rennstrecke täglich (Montag bis Sonntag) von 10:00 bis 17:00 zu nutzen. Ausgenommen sind Renntage oder Streckensperrungen. Nähere Informationen zu den Terminen sind auf unserer Website www.rc-team-hockenheim.de nachzulesen.

D) Die Nutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Die Hockenheim-Ring GmbH oder RC-Team Hockenheim übernehmen keinerlei Haftung für Schäden an Material oder Personen.

E) Das Betreten oder Befahren der Strecke zu einem anderen Zweck als das Fahren eines Modellautos ist untersagt. Die Bahn darf mit Elektro- und Verbrenner RC-Cars (1:12, 1:10, 1:8, 1:5) befahren werden und ist für Pocket-Bikes, Fahrräder, Inlineskater, City-Roller und ähnlichen Fahrzeugen verboten. Die Fahrtrichtung ist gegen den Uhrzeigersinn.

F) Sicherheitsrelevante Teile wie funktionierende Bremsen und Schaumstoff-Rammer müssen montiert sein. Fahren ohne Karosse ist nicht zulässig.

G) Das Fahren mit Modellautos außerhalb der Rennstrecke (z.B. auf der Straße neben der Strecke oder im Fahrerlager) ist aus Sicherheitsgründen strengstens verboten.

H) Es ist nicht erlaubt, die Streckenumrandungen (Zäune, Steine oder Reifen) zu verschieben oder zu öffnen. Die Rennstrecke muss stets, mit Ausnahme der Boxengasse, von allen Seiten von geschlossenen Banden umgeben sein. Dies gilt vor allem für den Schutzzaun und Reifen zwischen Strecke und Fahrerlager. Sind die Zäune nicht geschlossen, ist ein Fahrbetrieb untersagt.

I) Die Anlage ist sauber zu halten. Abfälle müssen in die aufgestellten Mülltonnen entsorgt werden. Die Entsorgung von sperrigen und giftigen Abfällen (z.B. Treibstoffkanister) ist untersagt. Das absichtliche Beschädigen oder Verschmutzen der Anlage (z.B. Doughnuts auf den Grün gestrichenen Flächen oder durch Burnouts auf den Tischen etc.) ist strikt untersagt!

§3 Verhalten

A) Besucher müssen hinter den Absperrungen bleiben und dürfen die Strecke nicht betreten.

B) Kindern unter 14 Jahren ist der Aufenthalt innerhalb der Rennstrecke, der Boxengasse und des Fahrerlagers nur in Begleitung ihrer Eltern gestattet. Eltern haften für Ihre Kinder. Hunde sind an der Leine zu führen. Für mitgebrachte Tiere haftet der Halter.

C) Das Betreten der Rennstrecke ist nur Fahrern und Helfern nach einer deutlichen akustischen Meldung an die Fahrer gestattet. An Rennveranstaltungen ist an allen Veranstaltungstagen beim Betreten der Strecke eine Warnweste zu tragen. Besucher und andere Personen ist das Betreten der Rennstrecke strengstens untersagt.

D) Vor Inbetriebnahme eines RC-Cars ist unbedingt die Kanalbelegung mit allen anderen Anwesenden abzuklären.

E) Sicherheit geht vor. Auf der Strecke wird Fairplay und Rücksichtnahme erwartet.

F) Der Fußweg zum Fahrerstand ist außerhalb der Rennstrecke! Reparaturen an den Autos sind nur innerhalb der Boxengasse oder im Fahrerlager gestattet – keinesfalls auf der Strecke.
G) Wenn Fahrzeuge durch Unfall oder Pannen auf der Strecke liegenbleiben, so muss dies sofort und laut durch Zuruf den anderen Fahrern mitgeteilt werden. Am Unfall- oder Pannenort ist die Geschwindigkeit deutlich zu reduzieren.

§4 Notfall

In Notfällen ist Erste Hilfe zu leisten und Rettungsdienste zu verständigen. Feuerlöscher und Verbandsmaterial befinden sich in den Containern (wenn der Bahndienst anwesend ist).

  • Notruf: 110 / Feuerwehr: 112
  • Krankenhaus: Kreiskrankenhaus Schwetzingen, Bodelschwinghstr. 11, 68723 Schwetzingen,
  • Polizeirevier Hockenheim: 06205 28600

Vorstand RC-Team Hockenheim

Stand: 18.05.2015 / Version 2.0